35. Träumerei in C-Dur

Träumerei | Foto: © Sergey Nivens - Fotolia.com
Träumerei | Foto: © Sergey Nivens - Fotolia.com

Wie meine perfekte Traumfrau denn aussieht, hast du mich gefragt. Sie muss schön sein, habe ich gesagt. Sie muss intelligent sein, muss Sinn für Humor haben, Kunst lieben, einen guten Geschmack haben. Sie muss großzügig sein, und offenherzig, und ehrlich, und treu.

Sie muss neugierig sein, aber auch bescheiden, sie muss genießen können. Sie muss Geduld haben, aber energisch sein, wenn es um das Gute geht. Sie muss eine Revolutionärin sein, gegen das Böse der Welt ankämpfen. Sie muss fähig sein, die Grenzen der Normalität zu überschreiten.

Sie muss bereit sein, meine Hand zu ergreifen und mich zu lieben.

Dann werde ich versuchen, mit ihr ins Paradies zu gehen, wo ich sie spüren, erleben, entdecken kann. Wo ich ihr fest in die Augen schauen kann. Wo ich weiß, dass ich sie zu mir lassen kann. Eine Frau, der ich meine Gefühle mitteilen kann. Eine Frau, die mich in ihr Herz lässt. Eine Frau, die mich dabei zusehen lässt, wie sie sich weiter entwickelt. Eine Frau, die mir ihre Sorgen erzählt, eine Frau, die mich zum Weinen bringt, eine Frau, die mich aufsaugt, mich nicht mehr loslässt, eine Frau, die mir ihre Träume erzählt, eine Frau, die keine Angst vor mir hat, eine Frau, die meine Schwächen kennt, sie aber nicht ausnützt, eine Frau, mit der ich zu einem neuen Wesen verschmelzen kann.

Du bist die Frau meiner Träume.

träumen, umarmen, einatmen, ganz tief einatmen, dir durchs haar streichen, in deine augen schauen, in ihnen das tor zur anderen welt entdecken, sich gemeinsam auf den weg machen,  durch dieses tor gehen, dich fest umschlingen, diese neue welt betreten, mich fest umschlingen lassen. nichts kann uns jemals mehr trennen. mich von dir berühren lassen, einfach loslassen und doch ständig mit dir verbunden sein, in diese neue welt schweben, tief einatmen, mich mit dir drehen, dich ganz ausfüllen, mich ganz von dir ausfüllen lassen, alles andere ist verschwunden, nur du und ich, wir. alles fließt, schwebt, bewegt sich, dreht sich und wird eins. es wird schneller, wir sind nicht mehr aufzuhalten, wir hören auf zu denken, wir können nur mehr riechen, kosten, spüren, alles ist gefühl, ich liebe dich, ich liebe dich, ich liebe dich, atemlos, es beginnt zu beben, zu vibrieren, es wird immer stärker, nicht mehr aufzuhalten, es ist nicht mehr aufzuhalten, diese kraft, es ist … wir sind … alles ist … alles hört auf zu sein.

dann schlafen wir friedlich ein.

<< 34. Der Wettkampf | 1. Überdosis Wien

Kommentar verfassen